Sind Sie auch Anhänger der Wurst Philosophie?

9
Wurst Philosophie

Sind Sie auch ein Anhänger der Wurst Philosophie?

„Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat zwei…..“ sang Stephan Remmler! Man könnte aber auch zwei Anfänge unterstellen. Essen Sie mit Ihrem Partner eine Wurst gemeinsam und starten dabei jeweils auf einer Seite, würden Sie eventuell Ihre Seite als Anfang der Wurst betrachten. Am jeweiligen Ende, winkt dann als Zielvorgabe, ein mit Wurstgeschmack gewürzter inniger Kuss.

Können Sie sich vorstellen, dass es etwas gibt, das keinen Anfang und kein Ende hat? Wohl kaum. Fast alle Menschen unterstellen, dass alles einen Anfang und ein Ende hat und sind damit quasi Anhänger der Wurst Philosophie. Sogar die Sonne soll in etwa sechs Milliarden Jahren keine Lust mehr haben, uns zu beleuchten. Und wenn die Sonne aufhört, kündigt auch der Mond. Der reflektiert das Licht nur, weil die Sonne ihn anleuchtet.

 Ausgenommen sind einige Wissenschaftler oder wissenschaftlich gebildete Menschen. Die wissen nämlich, dass einige Einzeller oder Bakterien ewig leben können. Ein Pantoffeltierchen kann nicht von selbst sterben! Nur äußere Umstände können zu seinem Tod führen. Die Zelle des Einzellers teilt sich und lebt weiter. Das manged die DNA des Einzellers.

Warum können das die 30 Billionen Zellen des Menschen nicht? Jede einzelne Zelle verfügt auch über eine (zwei Meter lange) DNA. In Summe reicht die DNA eines Menschen einmal zur Sonne und wieder zurück! Warum ist in dieser DNA ein “Killerprogramm“ integriert, dass die Zellteilung mit zunehmenden Alter verlangsamt und immer mehr Fehler einbaut?

Der Artikel aus „Der Tagesspiegel“ beantwortet die Frage, „Warum die Wissenschaft danach forscht, warum der Mensch sterben muss?“ „Weil der Tod nicht selbstverständlich ist“, sagt die Wissenschaft, und verweist auf diverse Einzeller, die ewig leben. Auch wünscht sich kaum ein Mensch zu sterben. Unser Unterbewusstsein suggeriert uns ebenfalls, nicht sterben zu wollen.

Bspw. mein Schwiegervater, er ist 93 Jahre alt. Seine Muskeln sind alle dahin geschmolzen. Er schleppt sich mit seiner Krücke gerade so vom Sessel zum Esstisch oder vom Bett zum Klo. Futtern kann er noch wie Knabe in der Pubertät, er spielt mit Begeisterung Back Gamon und guckt alle Fußballspiele. Erstaunlich! Und – er hat fürchterliche Angst an Corona zu sterben. Warum will er partout nicht sterben?

Es gibt noch ein Quäntchen Spaß in seinem Leben! 

Letztendlich argumentiert der  „Der Tagespiegel“ aus der Perspektive der Evolutionstheorie (ET). Laut ET müssten die Menschen – insbesondere die Frauen, die Armen – eigentlich nach der beendeten Fortpflanzungsfähigkeit sterben. Tun sie aber nicht! Männer sowieso nicht, sie sind ja häufig noch bis in die 80er in der Lage, Kinder zeugen können. 

Warum sterben die Frauen nicht nach der Menopause?

Da haben sich die ET Ideologen wieder eine schöne Geschichte ausgedacht! Die wird nur noch vom „Nullpunkt des Grunzens“ getoppt!

Das „Großmutter Märchen“! Nein, nicht das Märchen vom bösen Wolf, der sich als Großmutter verkleidete. Das Märchen von der Großmutter als Babysitter! Kaum zu glauben! Gehen die Kleinen heute nicht alle in einen Kindergarten? In welchen Familien Deutschlands ist denn die Großmutter noch in die Familie integriert und sorgt neben der Mutter zusätzlich für die Aufzucht der kleinen Racker?

Sogar die Evolution wehrt sich gegen diese geistige Entgleisung! Um damit aufzuräumen, hat die Evolution vielleicht sogar COVID19 geschickt (Keine Fake News hier bitte! 😉 ) . Die lieben Kleinen können jetzt nicht mehr zur Großmutter.

Gibt es Antworten auf die Fragen der Wissenschaftler?

Sie werden es aber nicht glauben, die Bibel gibt auf die Fragen aus dem „Der Tagesspiegel“ glasklare Antworten:

Warum will der Mensch nicht sterben? Prediger 3:10:

„Gott hat dem Menschen die unabsehbare Zeit ins Herz gelegt!“

Warum muss der Mensch sterben? Römer 5:12:

„Darum, so wie durch einen Menschen (Adam, der war damals noch der Chef) die Sünde in die Welt gekommen ist (Sünde = Rebellion gegen Gott), und durch die Sünde der Tod…..

Das ist die Erklärung für das „Selbstmordprogramm“,  das im „Der Tagessiegel“ von den Wissenschaftlern fokussiert wird! Dieses Programm wurde durch Gott in die DNA integriert. Allerdings verspricht Gott, dieses Programm wieder zu entfernen. Wann, wie und wo? Genau in dieser Reihenfolge, können Sie das selbst nachlesen: Apostelgeschichte 17:31; Offenbarung 21:3,4; Matthäus 5:5; Psalm 37:11,34.

Die Bibel kennt sogar etwas ohne Anfang und Ende, das wir Wurst Philosophen ebenso wenig begreifen können wie Einsteins RT: „Dinge in bewegten Objekten, altern langsamer als Dinge in ruhendem Zustand!“ Offenbarung 1:8: „Gott ist ohne Anfang und ohne Ende!“

 

Es existiert noch eine zweite Philosophie: Der Roman „Panzer Philosophie“. Vom 06. – 10.08.20 kostenlos als Download bei Amazon. Der Roman handelt von Oberfeldwebel Tom Blume und dem Kommandeur des Panzerbataillons, Oberstleutnant Krepier. Tom ist gottgläubig, Bibelfest und Humanist, Krepier ein pathologischer Narzisst.

Zwischen diesen beiden Männern kommt es zum Eklat.

 

Die Liebesgeschichte zwischen Tom und Petra stellt das zweite Element im Roman. Tom verliebt sich in Petra, die bei Geburt von Annabelle stirbt. Tom ist allein erziehender Vater und Soldat, und neigt immer stärker zum Pazifismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.